Knihovna města Olomouce
ČeskyDeutschEnglish

KNIHOVNA MĚSTA
OLOMOUCE

nám. Republiky 1, 771 66 Olomouc
Tel.: (+420) 585 545 111
E-mail: knihovna@kmol.cz
Identifikátor datové schránky: tj2kkz2

KNIHOVNA MĚSTA OLOMOUCE

Nacházíte se > KMOL.cz > Deutsch > Aus der Geschichte

Aus der Geschichte

Die öffentliche Bibliothek in Olomouc ist seit ihrer Eröffnung am 1. Dezember 1889 ein wichtiger Bestandteil des Kulturlebens der Stadt. Ursprünglich war sie im Klubraum des Vereins Česká beseda im Nationalhaus untergebracht, dem Zentrum des tschechischen Gesellschafts-- und Vereinslebens. Die Eröffnung der Bibliothek war die Folge des Nationalitätenkampfes zwischen der deutschen Mehrheit und der tschechischen Minderheit in Olomouc.


    Ab 1920 wurde sie auf der Grundlage des Masaryk-Gesetzes über öffentliche Bibliotheken (aus dem Jahr 1919) zu einer öffentlichen Stadtbibliothek, die im Salm-Palast auf dem Platz Horní náměstí ihren Sitz gefunden hat. Der damalige Direktor (Herr Antonín Šprinc) hat sich um die bestmögliche Zugänglichkeit der Dienstleistungen der Bibliothek verdient gemacht, und daher sind nach und nach auch in den einzelnen Stadtteilen Filialen der Bibliothek entstanden.


    Im Jahr 1949 wurde die Stadtbibliothek definitiv in das Gebäude der ehemaligen Hauptmannschaft auf dem Platz náměstí Republiky umgesiedelt. 1952 ist hier eine der ersten Musikabteilungen in tschechischen Volksbibliotheken gegründet worden.


     In den Jahren 1953 - 1960, als noch der Landkreis Olomoucký kraj bestanden hat, war die Bibliothek unter der Bezeichnung Kreisbibliothek tätig, in den Jahren 1960 - 2002 dann als Bezirksbibliothek in Olomouc.


Neben Prof. Šprinc gab es auch weitere Persönlichkeiten, deren Schicksal eng mit der Bibliothek verbunden war - Klement Králík, Prof. Otakar Janovský, František Hrbáček, Jaroslav Michal, PhDr. Jaromír Stříž und andere.     
    1993 wurde ein Computernetzwerk mit Bibliothekar-Software eingeführt. Es wurde mit der rückwirkenden Katalogisierung des Bibliotheksetats begonnen und allmählich wurden die einzelnen Tätigkeitsbereiche automatisiert.


Seit dem Jahr 2000 gewährt die Bibliothek Auskünfte auf der Grundlage eines Vertrages mit der Stadt Olomouc und gemäß Gesetz Nr. 106/1999 über den freien Zugang zu Informationen.
    Seit Mai 2001 wird hier ein Internetzentrum betrieben, das sich auf die Integration von Minoritätsgruppen konzentriert. Die für dessen Inbetriebnahme erforderlichen Mittel kamen teilweise vom EU-Förderfonds PHARE und teilweise aus dem tschechischen Staatshaushalt. Für alle Bürger der Region bietet das Internetzentrum die Möglichkeit, PC-Kenntnisse zu gewinnen und vor allem einen wirklich freien Zugang zum Internet zu haben.     


     Seit 2003 ist die Statutarische Stadt Olomouc der Träger der Bibliothek und die Bibliothek trägt die Bezeichnung Bibliothek der Stadt Olomouc. Sie besteht aus 16 Einzelbibliotheken auf dem gesamten Gebiet der Stadt, hat etwa 300 000 Bibliothekseinheiten und 12 000 registrierte Leser, welche sich jedes Jahr über eine halbe Million Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Musikalien, Schallplatten und CDs ausleihen.    

© Copyright 2009 - 2014 Knihovna města Olomouce | Tel.: (+420) 585 545 111 email: knihovna@kmol.cz
Mapa webu | RSS | Prohlášení o přístupnosti